Maria Chiara de‘Nobili

Maria Chiara de’Nobili wurde 1995 in Neapel geboren. Sie erhielt ihren Bachelor in zeitgenössischem Tanz am Dancehaus (Mailand). Danach zog sie nach Israel und nahm zehn Monate lang am Tanzreiseprogramm des KCDC teil, wo sie begann, kurze Stücke für andere Mitglieder des Programms zu choreografieren. Zwischen 2016 und 2018 arbeitete sie als Tänzerin für die Elephant in the Black Box Dance Company in Madrid. Im Juni 2018 war sie eine der Choreografinnen, die bei der La Biennale di Venezia College Choreographers (Venedig) zu Gast waren. Im selben Jahr begann sie an der Palucca Hochschule den Masterstudiengang Choreografie.

Im Jahr 2019 kreierte sie “QUBE” (Uraufführung in Mendrisio) und “Dandelion Clock” (Uraufführung in Dresden). Darüber hinaus arbeitete sie erneut für La Biennale di Venezia als Gastchoreografin und kreierte und tanzte “Wrap”, ein abendfüllendes Stück. Sie war Mitgestalterin der Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums in Dessau und schuf “The Answer’s in the Eye”, ein Solostück für das Palucca Tanzstudio in Dresden.

Während sie als Tänzerin für das Staatsschauspiel Dresden tätig ist, arbeitet sie an zwei neuen Kreationen. Eine davon ist VORTEX, in Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Ulf Langheinrich, das in HELLERAU uraufgeführt wurde.

www.mariachiaradenobili.com

TANZPAKT Dresden Portrait Maria Chiara de'Nobili
Foto: Jana Mila Lippitz